Browse By

Eingehen auf Blogkommentare: WebmasterFriday

Mit diesem Beitrag möchte ich an einem älteren WebmasterFriday teilnehmen. Ich bin froh, dass es den WebmasterFriday gibt. Einerseits kann ich mir dort die interessantesten Themen aussuchen und andererseits kann ich euch  und den Blogbeginnern unter euch Lesestoff bieten. Dieses Mal geht es um Blog-Feedback und Blog-Kommentare. Ihr wisst genau so wie ich, dass das Feedback auf einem Blog für den Blogbetreiber von einer wichtigen Bedeutung ist und man freut sich immer, wenn es neue Kommentare gibt. Es ist auch zugleich eine Art der Selbstmotivation und Antrieb und kann die Blogentwicklung auf eine positive Art und Weise dauerhaft beeinflussen. Ich lasse mich zum Beispiel gerne davon motivieren und lege eine sehr grossen Wert auf Blogkommentare, kommentiere auch selbst auf mir bekannten und unbekannten Blogs.

Beim WebmasterFriday wurden ein paar Fragen gestellt, die ich versuchen werde zu beantworten. Wie wichtig sind Blogkommentare für einen Blogger? Sehr wichtig, ganz klar. Man braucht das Feedback und Reaktionen der Leserschaft und der Besucher. So erfährt man auch, ob eigene Inhalte bei der Masse ankommen und interessant sind. Ich erhalte auf meinen Blogs genügend Feedback und kann mich als bloggender Webmaster weiterentwickeln.

Noch wichtiger finde ich, dass man auf Blogkommentare als Blogbetreiber reagieren und eingehen sollte. Das zeugt Respekt gegenüber dem Kommentierer und man kann eine kleine Diskussion starten. Viele Kommentierer möchten sich einfach bedanken und bei mir ist es so, dass ich dabei solche Kommentare nicht gleich als Spam deklariere. So könnt ihr beruhigt sein, dass ich solche Comments eurerseits freischalte. Meistens kenne ich den Kommentierer bereits und da ist es auch kein Problem, den Kommentar freizugeben. Wenn ich den Kommentierer noch nicht kenne, besteht meine Aufgabe darin, zu bestimmen, ob ein Kommentar Sinn ergibt. Wenn man sich nur bedankt, kann auch heissen, dass man den Artikel gelesen hat. So ist es nicht :).

Wenn ich auf anderen Blogs kommentiere, erwarte ich auch, dass man darauf reagiert und manchmal passiert es nicht und es kommt zu keinerlei Reaktion seitens des Blogbetreibers. Wenn das zu oft einem Blog passiert, macht das Kommentieren keinen Spass und ich meide solche Blogs. Es gibt genügend solche Blogs und als Blogger sollte man sich schon anders verhalten. Ich hatte neulich auf meinem Joomla-Blog die Verhaltensweise eines Bloggers erläutert und das Eingehen auf Kommentare gehört zur Verhaltensweise eines guten Bloggers.

Input, Feedback, Blogkommentare, das alles motiviert einen Blogger oder den bloggenden Webmaster und man braucht es, es ist wichtiger als Traffic, finde ich. Ich antworte auf die Blogkommentare auf meinen Blogs immer zeitnah und widme mich den Antworten und dem Eingehen auf den jeweiligen Kommentar. Das gehört bei mir zum Plan als Blogger. So viel zu diesem Thema und da ich mich immer wieder gerne vernetze, verlinke ich hier drunter weitere teilnehmende Blogs und Blogger.

J-breuer.de mit Umgang mit Blogkommentaren

Sabienes.de mit Kommentare beatworten-wie wichtig ist das?

SEO-Diaries.de mit wie wichtig sind Blogkommentare und dessen BEantwortung

Blog-tips.de mit Blogkommentare

Nicht-spurlos.de mit ein Kommentar ist nicht nur einfach Text

Intrash.com mit Kommentare sind keine Einbahnstrasse

Blogverdiener.de mit Kommentare beantworten, ist das wichtig?

Webwriting-magazin.de mit wenn Kommentare nur noch nerven

Netzexil.de mit Blogkommentare: Welche Wirkung haben soziale Netzwerke?

So das sind schon mal die Verlinkungen und ich stelle euch abschliessend ein paar Fragen.

  • Wie wichtig sind Kommentare für euch?
  • Könnt ihr mit Kritik umgehen?
  • Antwortet ihr auf Kommentare und kommentiert ihr auf anderen Blogs?

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Filipe Matos Frazao  via Shutterstock.com

 

 

 

 

 

4 thoughts on “Eingehen auf Blogkommentare: WebmasterFriday”

  1. Hans says:

    Hallo Alex,, natürlich freue ich mich über jeglichen Kommentar, und beantworte sie eigentlich alle. (Offensichtlichen Spam nehme ich allerdings aus. Den lösche ich in der Regel auch. Gut, hier und da kann es auch einfach mal ein kurzes aber ehrliches Dankeschön für ein Feedback sein, meist beziehe ich mich aber doch auf die jeweiligen Kommentare. Macht sich jemand Gedanken über einen Blogbeitrag, schreibt dazu noch seine Meinung, dann hat er auch eine Antwort und Minimum ein Danke verdient.
    HG Hans
    Hans kürzlich veröffentlicht…Trauerforum – Gedenkseite gegen das Vergessen – Foren-Tipp Januar 2014My Profile

  2. blogsash says:

    Hi Hans,

    ja, ich kenne das bereits von dir, dass du dich immer um deine Kommentare kümmerst :). Ein bisschen Spam habe ich auch auf meinem Hauptblog Internetblogger.de und hier auf den neuen Blogs kommt noch kein Spam durch und die AntiSpamBee macht eine gute Arbeit.

    blogsash kürzlich veröffentlicht…QuestiPedia in der VorstellungMy Profile

  3. Marco says:

    Hallo Alex,

    Kommentare sind für mich das A und O eines Blogs. Da man 1. ein direktes Feedback auf den Artikel kriegt und 2. zum Teil auch Dinge zu hören bekommt, von denen man bisher noch gar nichts wusste. Sprich durch Kommentare lernt man als Blogger dazu. Da darf gerne auch mal etwas kritisiert werden, solange die Kritik konstruktiv erfolgt und nicht einfach mit „Dein Blog ist scheisse“ an Kopf geworfen wird.
    Ob ich nun auf einen Kommentar eingehe oder nicht, hängt immer von der Art des Kommentars ab. Stellt ein Besucher eine Frage bezüglich des Themas, kriegt derjenige natürlich schnellstmöglich eine Antwort. Sind es allerdings nur gewöhnliche Kommentare zu einem Thema, dann wirkt das auf mich eher störend, wenn jeder zweite Kommentar von mir stammt.
    Marco kürzlich veröffentlicht…Gangstar Vegas für Android und iOS zum Sonderpreis von 0,89 EuroMy Profile

  4. blogsash says:

    Hi Marko,
    ja, das sehe ich auch so und ich habe es auch inzwischen gelernt, als Blogger mit konstruktiver Kritik umzugehen und finde es gut, dass die Blogleser sich ehrlich zu einem Thema äussern und Probleme ansprechen. So kann man auch schnell reagieren, finde ich. Ein Dialog mit den Lesern ist in jeder Hinsicht sehr vorteilhaft und gut.
    blogsash kürzlich veröffentlicht…QuestiPedia in der VorstellungMy Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg